PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eigentumswohnung verkaufen > Steuer zahlen ja oder nein???



beach
29.06.2011, 02:58
Hallo liebe Forenmitglieder

Ich hab mal ne Frage, die wohl sehr schwer zu beantworten sein wird...
Aber ich hoffe mal, dass sich hier jemand findet, der ne Antwort hat. ;-)

Ich möchte meine Eigentumswohnung verkaufen.
Ich habe die Wohnung im Februar 2010 in einer Zwangsversteigerung erworben und sofort nach Zuschlag eine Kündigung an die Mieterin geschrieben, welche noch in der Wohnung gewohnt hat.
Die Wohnung wollte ich so schnell wie möglich renovieren und selbst einziehen.
Dies tat ich auch!!

Nun das Problem.

Nach § 23 (1) Nr.1.3 EStG muss ich keine Steuer bezahlen, wenn ich die Wohnung ab Anschaffung ausschließlich zu eigenen Wohnzwecken genutzt habe.
ODER ich nutze sie vor der Veräußerung einige Jahre (auch das ist gesetzlich nicht genau geregelt - oder ich habe die Definitionen einiger Wörter im Gesetz nicht)

Die Wohnung war ja vermietet als ich sie ersteigert habe.
Ersteigerung 02/2010 und genutzt habe ich die Wohnung ab 04/2010
um genau zu sein ab 20.04.2010, denn an diesem Tag hat mir die Mieterin meine Wohnung übergeben.
Wenn ich die Wohnung dieses Jahr verkaufe, muss ich dann Steuern bezahlen??
Zählt die Zeit der Vermietung, für die ich ja eigentlich nichts kann???
Und wie genau ist das Wort "Anschaffung" im § 23 (1) Nr.1.3 EStG gemeint?
Wenn da erst der Tag der Grundbucheintragung als Eigentümer zählt, dann bin ich aus der Steuerzahlung raus, denn der Eintrag ist genau der 21.04.2010 und die Mieterin war ja am 20.04.2010 aus der Wohnung. Ist mit "Anschaffung" allerdings der Zwangsversteigerungstermin oder die notarielle Beurkundung gemeint, dann muss ich wohl zahlen. Denn die Wohnung war ja nach meiner Ersteigerung noch 2 Mon vermietet. Oder zählt das nicht wirklich??

Und Wenn diese Variante nicht klappt, muss ich meine Wohnung wohl noch etwas bewohnen und dann verkaufen um keine Steuer zahlen zu müssen.
Aber wie lange genau??? Auch das ist aus dem Gesetz nicht richtig rauszulesen..

Im § 23 (1) Nr.1.3 EStG steht keine genaue Angabe zu Monaten, welche die Wohnung dann eigengenutzt sein muss.

Da steht nur was von Jahr der Veräußerung und den beiden vorangegangenen Jahren. Reicht dann etwa 12/2010 Start der Eigennutzung, 2011 kompl Eigennutzung und 01/2012 Verkauf aus um der Steuerzahlung zu entgehen?? Quasi 14 Monate???

Vielen Dank an Alle, die sich jetzt Gedanken um den Sachverhalt machen und mir vielleicht helfen können!!!!!!!!!

Sheherazade
29.06.2011, 07:23
Und wie genau ist das Wort "Anschaffung" im § 23 (1) Nr.1.3 EStG gemeint?


Entscheidend sind für die Berechnung der Spekulationsfrist zwei Termine: Erwerb des Grundstücks, der Wohnung oder des Hauses (Datum Kaufvertrag) und Tag der Veräußerung. Bedeutungslos sind dabei Eintragung ins Grundbuch, Übergang der Nutzungen und Lasten oder die Baugenehmigung.

Im übrigen verweise ich auf die Fußnote in §23 EStG "(+++ § 23: Zur Anwendung vgl. § 52a Abs. 11 +++)"

beach
29.06.2011, 12:07
Vielen Dank für die schnelle Antwort!!!! :)

Es scheint also, dass dann die Zeit der Vermietung zählt und ich nach dem Verkauf dann Steuern bezahlen müsste. Obwohl ich ja nichts dafür kann, dass die Wohnung vermietet war. Ich hab ja sofort ne Eigennutzkündigung geschrieben.
Und da mach das Finanzamt sicher keine Ausnahme, oder??

Wenn jetzt diese Variante nicht funktioniert um der Steuer zu entgehen, wie lange muss ich dann die Wohnung genau genutzt haben?
Eigennutz war ab April 2010, wann darf ich dann verkaufen??

Vielen Dank im Voraus

Opa-Frank
29.06.2011, 12:13
Eigennutz war ab April 2010, wann darf ich dann verkaufen??
Verkaufen dürfen sie immer. Wenn jedoch gemeint ist, wann die "Spekulationsfrist" vorüber ist: Das wäre der 01.05.2020.

Nur zur Erläuterung: Versteuert werden muss nur der Betrag der zwischen dem Verkaufs- und dem Anschaffungspreis liegt, also der eventuelle Gewinn.

gm2601
29.06.2011, 12:30
Nach § 23 (1) Nr.1.3 EStG muss ich keine Steuer bezahlen, wenn ich die Wohnung ab Anschaffung ausschließlich zu eigenen Wohnzwecken genutzt habe.


Im übrigen verweise ich auf die Fußnote in §23 EStG "(+++ § 23: Zur Anwendung vgl. § 52a Abs. 11 +++)"

@Sheherazade:
Was umfaßt "eigenen Wohnzwecke"?
Nur die rein selbstgenutzte Wohnung, oder auch die der erwachsenen Kinder?
§ 573 (2) BGB schließt die ja bei Eigenbedarfskündigungen ein, aber gilt das auch für Veräußerungsgewinne?
(Ich bin weder aus §23 EStG noch aus der genannten Fußnote wirklich schlau geworden)

Catja
29.06.2011, 12:42
Wenn unentgeltlich zu Wohnzwecken überlassen, sind auch Überlassungen an Kinder (Voraussetzung: Kindergeld oder kinderfreibetrag!) mit eingeschlossen.

beach
29.06.2011, 12:43
@ Opa-Frank: Die 10-Jahresfrist gibt es doch bei Eigennutz nicht wirklich, wenn ich das richtig gelesen habe. Bei 100% Eigennutz braucht man doch nicht mal Steuern bezahlen, wenn man 3 Monate nach Kauf wieder Verkauft.

Und wenn man doch vermietet hatte, reicht es doch, wenn die Wohnung/Haus im Jahr des Verkaufs und der beiden vorangegangenen Jahre eigengenutzt war.
Ich frage mich nur, ob da satte 2-3 Kalenderjahre gemeint sind?
Oder ob da sogar 14 Monate reichen?? Denn wenn ich 01/2012 verkaufe und schon 04/2010 bis Verkauf eigengenutzt habe, dann hab ich ja im Jahr des Verkaufs und in den beiden vorangegangenen Jahren eigengenutzt. Damit bin ich doch raus?? Oder müssen es 3 volle Kalenderjahre sein???

Catja
29.06.2011, 12:51
Nein, - da müssen keine 3 Kalenderjare sein. Aber der Zeitraum muss zusammenhängend sein.

beach
29.06.2011, 13:23
Na ich nutze seit 04/2010 die Wohnung selbst..
Wann kann ich denn jetzt Steuerfrei verkaufen??
Reicht Januar 2012??

gm2601
29.06.2011, 14:01
Wenn unentgeltlich zu Wohnzwecken überlassen, sind auch Überlassungen an Kinder (Voraussetzung: Kindergeld oder kinderfreibetrag!) mit eingeschlossen.Somit gilt das nicht für erwachsene Kinder, die ihren Lebensunterhalt selbst verdienen, denn dann gibt es ja weder KG noch Freibetrag?


Na ich nutze seit 04/2010 die Wohnung selbst..
Wann kann ich denn jetzt Steuerfrei verkaufen??
Reicht Januar 2012??Ich lese
"im Jahr der Veräußerung und in den beiden vorangegangenen Jahren zu eigenen Wohnzwecken genutzt wurden"
so, daß Steuerfreiheit des Gewinns frühestens am 02. oder 05. 2012 gewährt wird, da Sie dann die 2 Jahre voll haben und die Bedingung "im Jahr der Veräußerung" auch erfüllen.